Svetlana/Sankt Petersburg, 22. Oktober 2017. Heute erreichte uns der spannende Praktikumsbericht von Felix, der das Praktikum der elften Jahrgangsstufe in einer Einrichtung für Behinderte in Russland verbrachte. Sein Ziel, in der russischen Sprache sicherer zu werden und Erfahrungen in sozialer Arbeit zu sammeln, konnte er in dem Camphill-Dorf Svetlana, das zwei Autostunden von Sankt Petersburg entfernt ist, auf vielfältige Weise verwirklichen: So arbeitete er gemeinsam mit behinderten Menschen z.B. in der Käserei mit und lernte dabei, wie man Milch, Käse, Quark und Sahne herstellt. Auch im Garten, bei landwirtschaftlichen Tätigkeiten, beim Verpacken der hergestellten Produkte und deren Vertrieb sowie in der Küche gab es viel für ihn zu tun. In seiner Freizeit konnte er u.a. mit russischen Mitarbeitern und anderen Freiwilligen die Gegend erkunden und auf dem Ladogasee, dem größten See Europas, Boot fahren. An manchen Abenden nahm er gemeinsam mit den Dorfbewohnern an gemütlichen Bibelandachten teil und kam dabei mit ihnen über Gott und die Welt ins Gespräch.

Menü